BIOS-Werbevideo ist Gewinner der DOOH Creative Challenge

BIOS-BW neben PiCK UP!, Lego, facebook... unter den Gewinnern


Regisseur / Director Maik Lüdemann nach der Preisverleihung mit der Urkunde.


In unserem letzten Newsletter hat Lüdemann über die Entstehung und den kreativen Prozess hinter seinen drei Videos für BIOS-BW gesprochen. Das Interview finden Sie auch im BIOS-Blog: https://www.bios-bw.com/single-post/bios-werbespots-nominiert-im-rahmen-der-dooh-creative-challenge


Die Trophäe in der Kategorie "DCC YoungSTARS" wurde an den kreativen Nachwuchs vergeben. Diese sicherte sich Maik Lüdemann von der Hamburg Media School, mit seinem Spot "Bevor was passiert" für die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. Das Video zeichnet sich dadurch aus, dass es die Botschaft, laut Jury, perfekt auf den Punkt bringt. Der Preis für BIOS-BW ist mit 250 Millionen Kontakten dotiert. Wie sich dies gestaltet und wann die Kampagne startet, ist noch in Planung.


Die Trophäen wurden im Rahmen einer Award-Show der DOOH Creative Challenge vergeben. Hinter der Verleihung steht das Digital Media Institute (DMI), das Teil des Kreativrankings der W&V ist. "Wir haben die DOOH Creative Challenge ins Leben gerufen, um unter den Kreativen die Aufmerksamkeit für DOOH nochmal zu erhöhen. Die Preisträger sind der beste Beweis dafür, welch immense kreative Spielwiese der Branche mit DOOH zur Verfügung steht", sagt Frank Goldberg, Geschäftsführer des DMI und Chairman der Jury. DOOH steht dabei für Digital-Out-of-Home, also in Kürze digitale Außenwerbung über Bildschirme, sozusagen bewegte Plakatwände.

Empfohlene Einträge