BIOS-Diskussionsveranstaltung mit dem Gerichtsgutachter Prof. Dr. Rudolf Egg- Vorstellung des Buches

Diskussionsveranstaltung

mit dem Gerichtsgutachter Prof. Dr. Rudolf Egg am 24. Februar 2016 um 18.30 Uhr

Gerichtspsychologen haben in Strafverfahren eine wachsende Bedeutung. Sie sollen nicht nur die Schuldfähigkeit von Angeklagten beurteilen, sondern auch geeignete Therapien und Resozialisierungsverfahren vorschlagen. Fehldiagnosen können schlimme Folgen haben. Wie zuverlässig sind Gutachten, welche Methoden wurden entwickelt, um Fehler und damit schwere Rückfälle nach einer Haftentlassung zu vermeiden? Können Gutachter die Glaubhaftigkeit von Zeugenaussagen zuverlässig beurteilen? Diesen Fragen wird sich Prof. Dr. Egg in der Veranstaltung stellen. Wir freuen uns, dass wir ihn für unsere Veranstaltung gewinnen konnten.

Prof. Dr. Egg hat als Gerichtsgutachter jahrzehntelange Erfahrung. Von 1997 bis 2014 war er Direktor der Kriminologischen Zentralstelle des Bundes und der Länder in Wiesbaden. 2015 veröffentlichte er das Buch: „Die (un)heimlichen Richter. Wie Gutachter die Strafjustiz beeinflussen.

Am 26.2.2016 hat Prof. Egg sein Buch im Rahmen einer Dikussionsveransatltung in der Evangelischen Akademie Baden in Karlsruhe vor ungefähr 70 Besuchern vorgestellt. Hier der Bericht der BNN vom 26.2.2016 über die Veranstaltung als pdf.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv

Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.


Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Deutschland

Tel: +49 (0) 721-470 439 35

Fax: +49 (0) 721-470 439 32

Web: www.bios-bw.de

Email: info@bios-bw.de

 - Jede Spende zählt -

Helfen sie uns, zu helfen!

BIOS - Kontoverbindung:

Behandlungsinitiative Opferschutz, 76133 Karlsruhe

Volksbank Pforzheim, BIC VBPFDE66

IBAN DE83 6669 0000 0000 0054 70