top of page

Do., 25. Juli

|

Online-Veranstaltung

ONLINE - 25.07.2024 - Menschen sind keine Ware

Menschenhandel und seine aktuellen Herausforderungen von Helga Gayer, Kriminaldirektorin und Leiterin des Referates 'Auswertung Menschenhandel und Gewaltkriminalität, Vermisstenstelle' beim Bundeskriminalamt in Wiesbaden, Präsidentin der Expertengruppe GRETA beim Europarat

ONLINE - 25.07.2024 - Menschen sind keine Ware
ONLINE - 25.07.2024 - Menschen sind keine Ware

Zeit & Ort

25. Juli 2024, 17:00

Online-Veranstaltung

Gäste

Über die Veranstaltung

Veranstaltungsbeginn: 18:00 Uhr

Details zum Vortrag:

Menschen sind keine Ware - Menschenhandel und seine aktuellen Herausforderungen

Der Mensch als Ware - ein unerträglicher Gedanke und doch Realität. Diese schwere Menschenrechtsverletzung gilt es entschieden zu bekämpfen. Der Vortrag wird die verschiedenen Formen des Menschenhandels und ihre Bekämpfung aus polizeilicher Sicht beleuchten. Wie kann es gelingen Menschen aus dieser Zwangslage zu befreien? Eines der Erfolgsrezepte ist die vertrauensvolle Zusammenarbeit zwischen Behörden und Zivilgesellschaft. Sind diese Akteure den Herausforderungen des digitalen Zeitalters- dem Menschenhandel 2.0 gewachsen?

Referentin:

Helga Gayer begann nach ihrem Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg und einem Referendariat in Ellwangen/Jagst als Volljuristin im Juli 1992 im höheren kriminalpolizeilichen Vollzugsdienst beim Bundeskriminalamt. Nach verschiedenen Verwendungen in der Bekämpfung der schweren und organisierten Kriminalität, arbeitet sie seit 2006 in der Bekämpfung des Menschenhandels. Heute leitet sie das Referat Menschenhandel, Vermisstenstelle, Gewaltkriminalität und engagiert sich auf nationaler und internationaler Ebene.

Seit 2017 ist Frau Gayer Mitglied der Expertengruppe gegen Menschenhandel beim Europarat, GRETA und seit 2021 ist sie die Präsidentin von GRETA.

Diese Veranstaltung teilen

bottom of page