Stellenausschreibungen

Im Jahr 2008 wurde von der Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. in Karlsruhe die Forensische Ambulanz Baden (FAB) und im Jahre 2015 in Koblenz die Psychotherapeutische Ambulanz Koblenz (PAKo) eröffnet. Seither führen unse­re Therapeuten und Ärzte rückfallredu­zierende psychothe­rapeutische Behandlungsmaßnahmen vor allem bei abgeurteil­ten Straftätern durch. Im Rahmen des Prä­ventionsprogramms „Keine Gewalt- und Sexualstraftat bege­hen“ bieten wir zudem auch Hilfe für Personen an, welche befürchten, eine Gewalt- oder Se­xualstraftat zu bege­hen.

 

Aufgrund der starken gerichtlichen Nachfrage nach Behandlungsplätzen suchen wir nach

 

festangestellten oder freiberuflich tätigen psychologischen oder ärztlichen Therapeuten

 

- ggf. auch noch in Ausbildung - zur Mitarbeit in beiden Einrichtungen.

Zudem besteht auch die Möglichkeit der Mitarbeit in der Opfer- und Traumaambulanz Karlsruhe/Baden (OTA) sowie bei der Erstellung von Forensischen Gutachten.

Wir würden uns über eine Kontaktaufnahme sehr freuen und informieren Sie gerne – auch fernmündlich - näher über das Aufgabengebiet.

Dies gilt auch, wenn Sie Interesse an einer Mitarbeit in der FAB/PAKo als freiberuflich oder in einer Justizvollzugsanstalt bzw. Klinik tätiger Psychologischer Psychotherapeut haben.

Schriftliche Bewerbungen senden Sie bitte E-Mail unter Angabe des frü­hestmöglichen Eintrittstermin an die

Forensische Ambulanz Baden (FAB)

Frau Dipl. Psych. (PP) Michaela Stiegler, Therapeutische Leitung,

Schlossplatz 23, 76131 Karlsruhe

E-Mail: michaela.Stiegler@fab-ka.de, Tel.: (0721) 470 43 937
 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr BIOS-BW

News-Team

Karlsruhe, den 03. August 2018

Im Jahr 2018 hat die Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. das Projekt „Psychosoziales Zentrum Nordbaden“ in einer Pilotphase durchgeführt. Seit Januar 2019 wird das PSZ Nordbaden durch das Ministerium für Soziales und Integration aus Mitteln des Land Baden-Württemberg unterstützt. Im Rahmen des PSZ Nordbaden werden dezentrale Angebote an mehreren Standorten in der jeweiligen Muttersprache der Klient/innen durchgeführt. Das PSZ Nordbaden soll ein fester Bestandteil der Versorgung von traumatisierten Geflüchteten in Nordbaden, vor allem im Rhein-Neckar-Raum und im Großraum Karlsruhe werden. Das PSZ Nordbaden bietet den Betroffenen frühzeitige, interprofessionelle adäquate Behandlungsmöglichkeiten an. Dadurch sollen das Risiko einer Chronifizierung von Traumafolgestörungen (z.B. durch Flucht, Folter oder Bedrohung) verringert werden.

Wir suchen für PSZ Nordbaden zum nächstmöglichen Zeitpunkt nach 

Approbierter Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d) Voll- oder Teilzeit

und 

Sozialarbeiter, Sozialpädagoge, Sozialbetreuer oder Künstlerischer Therapeut (m/w/d) Teilzeit (50%)

Bitte senden Sie Ihre relevanten Bewerbungsunterlagen per E-Mail unter Angabe des frühestmöglichen Eintrittstermin an:

Psychosoziales Zentrum Nordbaden (PSZ Nordbaden)
Herr Pedram Badakhshan (M. Sc. Therapiewissenschaftler), Projektmanagement & Assistent der Fachleitung

E-Mail: pedram.badakhshan@bios-bw.de
Tel.: (0157) 8838 4942

  

 

 

 

 

 

 

 

Wir suchen:

Psychologischen Psychotherapeuten (m/w)

Wir suchen:

Psychologischen Psychotherapeuten (m/w) für unseren Stützpunkt in

Koblenz

Wir suchen:

Psychologischen Psychotherapeuten (m/w)  in Leitungsfunktion

Wir suchen:

Approbierter Psychologischer Psychotherapeut (m/w/d)

Wir suchen:

Sozialarbeiter, Sozialpädagoge, Sozialbetreuer oder Künstlerischer Therapeut (m/w/d)

Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.


Schlossplatz 23
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel: +49 (0) 721-470 439 35

Fax: +49 (0) 721-470 439 32

Web: www.bios-bw.de

Email: info@bios-bw.de

 - Jede Spende zählt -

Helfen sie uns, zu helfen!

BIOS - Kontoverbindung:

Behandlungsinitiative Opferschutz, 76133 Karlsruhe

Volksbank Pforzheim, BIC VBPFDE66

IBAN DE83 6669 0000 0000 0054 70.