Einladung zum 1. Fachtag des Behandlungsverbundes Baden-Württemberg

2 Nov 2016

am 01.12.2016, 13.30 Uhr bis 18.00 Uhr im Amtsgericht Stuttgart, 

Fritz-Bauer-Saal, Hauffstraße 5, 70190 Stuttgart

 

 

Liebe Mitglieder und Unterstützer der Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V., sehr geehrte Damen und Herren!

 

Der Behandlungsverbund Baden-Württemberg wurde vom Sozialministerium Baden-Württemberg ins Leben gerufen, um Sexualstraftaten gegen Kinder und Jugendliche zu verhindern und ein flächendeckendes Beratungs- und Behandlungsangebot für tatgeneigte Personen anzubieten. 

 

Wir wollen Sie auf unseren 1. Fachtag am Donnerstag, 1.12.2016 in Stuttgart hinweisen und Sie herzlich dazu einladen. 

 

Einführend wird Prof. Dr.med. Klaus Beier (Institut für Sexualmedizin und –wissenschaft, Charité Berlin) einen Grundlagenvortrag zum Thema Pädophilie halten und Raum für Fragen und Diskussion geben.  Anschließend werden die drei Projekte des Behandlungverbunds Baden-Württemberg (BIOS – „Keine Gewalt- und Sexualstraftaten begehen“; Bewährungshilfe Stuttgart „LegLos“; Klinik für psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Universitätsklinik Ulm „kein täter werden“) sich vorstellen und gerne Ihre Fragen beantworten. 

 

Zeitlicher Ablauf 

13:30 Uhr Grußworte 

Herr Hans-Peter Rumler, Präsident des Amtsgerichts 

Herr Matthias Merz, Richter am Oberlandesgericht 

Stuttgart, Vorstandsvorsitzender Bewährungshilfe 

Stuttgart e.V. Herr Prof. Dr. Wolf-Dietrich Hammann, Amtschef des Sozialministeriums 

 

14:00 Uhr Grundlagen zur Pädophilie 

(Referent: Prof. Dr.med. Beier, Charité Berlin) 

 

15:45 Uhr Pause 

 

16:15 Uhr Die Projekte stellen sich vor 

BIOS – „Keine Gewalt- und Sexualstraftaten begehen“ 

Bewährungshilfe Stuttgart „Leg Los“ 

Uniklinik Ulm „kein täter werden“ 

 

17:45 Uhr Verabschiedung und Abschluss 

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse und auf Ihr Kommen. 

 

Im Namen des Behandlungsverbunds, 

Jan Vietig („Keine Gewalt- und Sexualstraftaten begehen“)

Elisabeth Quendler („kein täter werden“), 

Pamela Grassl („Leg Los“) & 

 

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Ihr BIOS-BW

News-Team

 

 

Ps.: Werden Sie für nur 30 Euro Jahresbeítrag Mitglied der Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V. Mehr zu uns finden Sie auf der Homepage www.bios-bw.de

 

 Einladung 1.Fachtagung Behandlungsverbund

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Please reload

Empfohlene Einträge

Die ka-news.de haben ein Interview mit Sarah Allard geführt zum Tabuthema Pädophilie und den Möglichkeiten, die betroffene Personen haben um sich Hilf...

Interview von ka-news mit Sarah Allard

1/4
Please reload

Aktuelle Einträge
Please reload

Archiv
Please reload

Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.


Schlossplatz 23
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel: +49 (0) 721-470 439 35

Fax: +49 (0) 721-470 439 32

Web: www.bios-bw.de

Email: info@bios-bw.de

 - Jede Spende zählt -

Helfen sie uns, zu helfen!

BIOS - Kontoverbindung:

Behandlungsinitiative Opferschutz, 76133 Karlsruhe

Volksbank Pforzheim, BIC VBPFDE66

IBAN DE83 6669 0000 0000 0054 70.