BIOS – Fortbildungscurriculum „Deliktorientierte Einzeltherapie“

BIOS – Fortbildungscurriculum „Deliktorientierte Einzeltherapie“ Referent Dr. Heinz Scheurer Oktober bis Dezember 2019 Ziele des Fortbildungscurriculums: Das Fortbildungscurriculum soll Psychotherapeuten, die an der Therapie von Straftätern interessiert sind bzw. bereit sind, mit Straftätern therapeutisch zu arbeiten, in die deliktorientierte Psychotherapie von Straftätern einführen, so dass eine kompetente therapeutische Arbeit mit Straftätern möglich ist. Psychotherapeuten, die schon therapeutisch mit Straftätern arbeiten oder gearbeitet haben, können im Rahmen des Fortbildungscurriculums ihre Kenntnisse auffrischen und erweitern. Psychologen und weitere Berufsgruppen mit Interesse für das

Einladung zur BIOS-Vortragsreihe mit Dileta Sequeira

„Der Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen“ Termine und Themen: 05.09.2019 Trauma Basiskenntnisse 10.10.2019 Pädagogischer Umgang mit traumatisierten Kindern 07.11.2019 Pädagogischer Umgang mit traumatisierten Jugendlichen Uhrzeit: Jeweils 17:00 Uhr bis 18:30 Uhr Inhalte: Die Vortragsreihe beginnt mit den Grundkenntnissen zum Trauma, um einen adäquaten Umgang mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen. Am zweiten Vortragsabend stehen Kinder im Fokus. Diese sind generell resilient, brauchen aber ein helfendes Umfeld. Dies ist umso wichtiger, wenn sie traumatisiert sind. Hauptsächlich soll darauf eingegangen werden, wie (auf sprachlichen und „nichtsprachlichen“ W

Aktuelle Termine:
DSCN0229.JPG

Jahresprogramm der BIOS-BW

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv

Behandlungsinitiative Opferschutz (BIOS-BW) e.V.


Schlossplatz 23
76131 Karlsruhe
Deutschland

Tel: +49 (0) 721-470 439 35

Fax: +49 (0) 721-470 439 32

Web: www.bios-bw.de

Email: info@bios-bw.de

 - Jede Spende zählt -

Helfen sie uns, zu helfen!

BIOS - Kontoverbindung:

Behandlungsinitiative Opferschutz, 76133 Karlsruhe

Volksbank Pforzheim, BIC VBPFDE66

IBAN DE83 6669 0000 0000 0054 70